Plattnägel

Jetzt bewerten: 1 Kreuz2 Kreuze3 Kreuze4 Kreuze5 Kreuze
5,00 von 5 Kreuzen
1 Bewertungen
5 Aufrufe
Loading...Loading...

Plattnägel – wenn die Nägel ihre Wölbung verlieren

Plattnägel zeigen sich durch eine Formveränderung des Nagels. Die Erkrankung ist relativ selten anzutreffen. In vielen Fällen ist sie das Begleitsymptom einer Primärerkrankung, die ärztlich behandelt werden muss. Das Auftreten eines Plattnagels wird in der medizinischen Fachsprache auch Platonychie genannt und ist in den meisten Fällen schmerzfrei. Die nächsten Verwandten des Menschen, die Affen, haben übrigens von Natur aus einen sogenannten Plattnagel. Bei ihnen zeigt diese Nagelform keine Krankheit an.
Symptome der Platonychie
Ein Plattnagel zeigt sich vor allem dadurch, dass die Nagelplatte nicht wie sonst üblich, sanft gebogen ist und zu den Seiten abfallend verläuft. Bei einem Plattnagel ist der Nagel gerade ohne Krümmung. In einigen Fällen kann zudem eine verdickte Hornschicht unter dem mittleren Teil des Nagels zu finden sein.

Bei einem Plattnagel ist die Nagelplatte nicht gebogen, sondern flach. Die Erkrankung ist nicht ansteckend und verursacht meist keine Schmerzen.

Ursachen für einen Plattnagel

Eine Platonychie entsteht durch eine Störung in der Gewebsbildung. Dies kann durch verschiedene Ursachen ausgelöst werden.

  1. Nägelkauen
    Betroffene die viel an den Nägeln kauen, können einen Plattnagel bekommen. Dies ist eine der verbreitetsten Ursachen für die Entstehung einer Platonychie.
  2. Mangelerscheinung
    Ein Mangel an Vitamin C oder dem Spurenelement Eisen kann die Entstehung einer Platonychie begünstigen.
  3. Vorstufe von Löffelnägeln
    In einigen Fällen kann ein Plattnagel die Vorform eines darauf folgenden Löffelnagels sein, der sogenannten Koilonychie, bei der sich in der Mitte des Nagels eine Mulde formt und die Seiten nach oben wachsen. So ergibt sich die löffelähnliche Form.
  4. Magen-Darm-Probleme
    Probleme im Verdauungstrakt können sich in den Nägeln widerspiegeln.
  5. Turner-Syndrom
    Die gonosomalen Monosomie Turner-Syndrom, unter der bei 2500 Geburten ein Mädchen leidet, ist die häufigste Form der Gonadendysgenesie bei Frauen. Eine Begleiterscheinung der Erkrankung können Plattnägel sein.
  6. Morbus Basedow
    Diese Autoimmunerkrankung trifft die Schilddrüse und kann mit einem Kropf einhergehen. Ebenfalls begleitet werden kann die Krankheit von einer Platonychie.
  7. Vererbung
    Es gibt auch eine erblich bedingte Form der Platonychie.

Eine Platonychie kann auf eine ernste Erkrankung hinweisen oder das Begleitsymptom des Nägelkauens sein. Auf jeden Fall sollte ein Arzt die Ursache erforschen.

Was tun gegen einen Plattnagel?

  1. Arztbesuch
    Ein Plattnagel kann in vielen Fällen auf eine ernstzunehmende Erkrankung hindeuten. Um diese zu diagnostizieren sollte unbedingt ein Arzt aufgesucht werden.
  2. Primärerkrankung behandeln
    Wurde eine Erkrankung festgestellt, muss diese behandelt werden – soweit dies möglich ist.
  3. Gesunde Lebensweise
    Eine gesunde Lebensweise und eine vielseitige Ernährung sollten angestrebt werden. Im Bedarfsfall kann ein Arzt auch eine Supplementierung mit entsprechenden Nährstoffen verordnen.
  4. Nagelpflege
    Generell muss eine fachkundige Nagelpflege durchgeführt werden um den Nagel zu schützen und aufzubauen. Wenn die Platonychie eine Vorstufe der Koilonychie ist, ist dies besonders wichtig.
  5. Nagelstudio
    Einige Betroffene fühlen sich durch die Optik der Plattnägel eingeschränkt, besonders, wenn in ihrem Beruf eine gepflegte Erscheinung im Vordergrund steht. Eine Platonychie kann deswegen in einem versierten Nagelstudio durch den Einsatz von Gel oder Acryl aufgearbeitet werden um die Optik zu verbessern.
  6. Nägelkauen stoppen
    Nagelbeißer, die ihre Platonychie loswerden möchten, sollten sich mit den vielfältigen Methoden zur Abgewöhnung auseinandersetzen, sonst haben sie kaum eine Möglichkeit die Plattnägel zu verbessern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.