Gelbfärbung der Nägel

Gelbfärbung der Nägel

Jetzt bewerten: 1 Kreuz2 Kreuze3 Kreuze4 Kreuze5 Kreuze
5,00 von 5 Kreuzen
1 Bewertungen
5 Aufrufe
Loading...Loading...

Gelbfärbung der Nägel

Ein gesunder Nagel besitzt einen weißen Nagelmond und eine weiße Nagelspitze. Die Nagelplatte erscheint durch das hindurch scheinende Nagelbett in zartem Rosa. Die Oberfläche sollte glatt und glänzend sein. In einigen Fällen kann es jedoch zu einer Verfärbung der Nägel ins Gelbliche kommen. Die Abweichung von der normalen Farbgebung des Nagels kann auf harmlosen äußeren Einflüssen basieren, aber auch auf eine weitere Erkrankung hindeuten.

Symptome der Verfärbung von Nägeln

Bei einer reinen Gelbfärbung bleibt die Form der Nägel erhalten und lediglich die Farbe verändert sich. Kommt eine Verdickung oder andere Symptome zur Gelbfärbung hinzu, kann dies ein Hinweis auf eine weitere Erkrankung sein. Besonders wichtig ist es, eine harmlose Gelbfärbung der Nägel von einem Nagelpilzbefall oder anderen ernstzunehmenden Erkrankungen abzugrenzen. Eine reine Gelbverfärbung der Nägel verläuft schmerzfrei und ist nicht ansteckend. Sie kann an allen Finger- und Fußnägel auftreten. Da die Ursachen meist auf äußeren Einflüssen basieren, sind die Fingernägel häufiger betroffen.

Die Gelbfärbung der Nägel ist in den meisten Fällen harmlos und weist nur selten auf eine ernste Erkrankung hin. Die Verfärbung muss unbedingt gegen die farblichen Veränderungen durch einen Nagelpilz abgegrenzt werden.

Ursachen für eine Gelbfärbung der Nägel

  1. Rauchen
    Das Nikotin von Zigaretten kann die Fingernägel gelblich färben. Diese Verfärbung nimmt sonst keinen weiteren Einfluss auf die Form der Nägel und lässt sich auch durch gründliches Waschen nicht entfernen. Meist sind der Zeige- und der Mittelfinger betroffen, da mit ihnen die Zigarette gehalten wird.
  2. Gewürze
    Einige Gewürze wie Curry, Kurkuma oder Safran besitzen eine sehr intensive gelbe Farbe, die sich bei der Zubereitung von Speisen auch auf die Fingernägel übertragen kann. Sie lassen sich nur schwer abwaschen und können mitunter tagelang die Nägel gelblich färben.
  3. Kosmetikprodukte
    Einige Kosmetikprodukte können die Nägel verfärben. Dazu gehören vor allem Selbstbräuner, Mittel zum Haare Färben oder Tönen und getönte Tagescremes. Auch farbige Nagellacke können die Nägel verfärben.
  4. Chemikalien
    Einige Chemikalien, beispielsweise in Putzmitteln, können zu einer Verfärbung der Nägel führen.
  5. Medikamente
    Die Nebenwirkung einiger Medikamente ist die Gelbfärbung der Nägel.
  6. Röntgenstrahlen
    Die Einwirkung von Röntgenstrahlen kann Veränderungen an den Nägeln zur Folge haben. Eine CT-Untersuchung ist dabei strahlungsintensiver als eine gewöhnliche Röntgenuntersuchung.
  7. Bakterien
    Es gibt Bakterien die in den Nagel eindringen können und dort Farbstoffe bilden, die zu einer Verfärbung der Nägel führen.
  8. Begleiterscheinung von Nagelpilz
    Besteht eine unbehandelte Nagelpilzinfektion, können sich die betroffenen Nägel ins Gelbe verfärben. Auch ein leichter Braunstich ist dann möglich. Zusätzlich zur Verfärbung zeigt der Nagel dann meist auch eine Verdickung auf oder ist brüchig.
  9. Yellow-Nail-Syndrom
    Das Yellow-Nail-Syndrom, auch Gelbnagelsyndrom genannt, ist eine ernstzunehmende Erkrankung bei der sich Flüssigkeit im Brustkorbsammelt und es zu Lymphödemen kommen kann. Probleme mit den Bronchien und den Nasenebenhöhlen können ebenfalls auftreten. Diese Erkrankung ist sehr selten und trifft Frauen etwas häufiger als Männer.

In den meisten Fällen kommt es durch äußere Einflüsse wie Rauchen, Reinigungsmittel oder Gewürze zu einer Verfärbung der Nägel ins Gelbliche. In seltenen Fällen können jedoch ernstzunehmende Erkrankungen wie das Yellow-Nail-Syndrom dahinter verborgen sein.

Was tun gegen gelbliche Nägel?

  1. Arztbesuch bei unklarer Ursache
    Ist die Ursache für die gelblichen Nägel unklar oder werden sie von verschiedenen weiteren Symptomen begleitet, sollte ein Arztbesuch erfolgen. Auch bei Verdacht auf einen Nagelpilz kann der Besuch beim Hautarzt angezeigt sein.
  2. Hausmittel gegen gelbverfärbte Nägel
    Bäder in Zitronensaft, in Essig, in Wasser mit einer aufgelösten Gebissreinigertablette oder Backpulver sollen die Verfärbungen lösen können.
  3. Ausgewogene Ernährung
    Da in einigen Fällen die Verfärbungen auch auf einen Mangel zurückgehen können, sollte eine vielseitige und gesunde Ernährung angestrebt werden. Ein besonderes Augenmerk sollte dabei auf Vitamin E liegen, das beispielsweise in Nüssen, Sonnenblumenkernen oder Weizenkeimöl zu finden ist.
  4. Unterlack auftragen
    Bevor farbiger Nagellack aufgetragen wird, sollte ein klarer Unterlack auf die Nägel gebracht werden.
  5. Hände schützen
    Beim Umgang mit Chemikalien, Reinigungsmitteln, beim Färben der Haare oder beim Kochen mit färbenden Gewürzen sollten Einweghandschuhe getragen werden.
  6. Anti-Gilb-Lack für Raucher
    Wer nicht auf das Rauchen verzichten möchte, kann einen Nagellack gegen das Vergilben der Nägel auftragen.
  7. Maniküre und Pediküre
    In einigen Fällen kann das Abschleifen der oberen Nagelschicht auch die gelbliche Verfärbung abtragen. Hier sollte man vorsichtig sein um den Nagel nicht zu schädigen oder zu dünn zu schleifen.
  8. Nagelstudio
    Um die gelben Nägel zu überdecken, können auch UV-Nagellacke oder Gele und Acryl für Kunstnägel zum Einsatz kommen. Unter ihnen verschwindet die Verfärbung des Nagels.

Gelbe Nägel lassen sich am besten von einer fachmännischen Nagelpflege entfernen. Es können auch Hausmittel ausprobiert werden, dennoch ist das beste Mittel gegen eine Gelbfärbung der Nägel das Vorbeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.